Mögt ihr Erdmännchen? Dann dürft ihr euch dieses Kinderbuch nicht entgehen lassen!

"Ich wär so gern... dachte das Erdmännchen"

von Werner holzwarth und stefanie jeschke

Bildquelle: Gerstenberg Verlag
Bildquelle: Gerstenberg Verlag
mehr lesen 0 Kommentare

Wie viel Obst und Gemüse brauchen Kinder täglich?

Um die Ernährung ranken sich ja die wildesten Gerüchte. Vor allem in Zeiten des Low Carb Trends ist auch Obst auf den Prüfstand geraten. Doch es herrscht unglaublich viel unvollständiges Wissen und Halbwahrheiten führen dazu, dass auch Kinder immer mehr unter Fehlernährungen leiden. Ich bin kein Ernährungswissenschaftler, lese durch meine Arbeit als Journalistin und Online-Redakteurin aber viele medizinische Fachbücher zum Thema und beschäftige mich seit Jahren damit. In letzter Zeit bin ich auch in Gesprächen immer wieder auf das Thema Ernährung gestoßen und sehr erschrocken darüber, wie gefährliche Halbwahrheiten das Ernährungsverhalten von Familien auf den Kopf stellen. Klar, dass auch ich nicht frei davon bleibe, dem ein oder anderen "Gerücht" auf den Leim zu gehen. Vor allem, wenn es ums Abnehmen geht, glaub ich, genau wie viele andere, auch gern mal dem ein oder anderen Superlebensmittel. Nie ohne Skepsis, doch wäre es nicht zu schön, wenn man zum Beispiel, wie es viele Pinterest-Beiträge uns glauben machen wollen, wenn man einen Liter Ingwerwasser pro Tag trinkt und schon schwinden die Pölsterchen dahin??? 

 

Obst ist wegen seines Fruchtzuckergehaltes in letzter Zeit ab und an in Kritik geraten. Daher habe ich mich auf die Suche begeben und eingehend recherchiert, was es denn nun wirklich mit der ganzen Obstgeschichte auf sich hat und vor allem, wie viel Obst und Gemüse täglich tatsächlich gesund ist und wie viel davon Kinder brauchen. 

 

"Nimm 5 am Tag"

mehr lesen 0 Kommentare

Kinderbuch: Der neugierige Garten

von Peter Brown

ab 3 Jahren

Bildquelle: Bohem Verlag
Bildquelle: Bohem Verlag
mehr lesen 0 Kommentare

Kleine Sommerbastelei mit Muscheln

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bastle zwar gern mit meinem Kind, habe aber längst nicht immer die nötige Zeit und Geduld für stundenlange, aufwendige Bastelaktionen. Ich mag es lieber einfach, meistens zumindest. Meinem Kind geht es ganz ähnlich. Er bastelt gern, aber oft nicht gern lange. Vielleicht ist das bei euch ganz ähnlich? Dann haben wir hier einen kleinen Tipp für das Basteln mit Kindern, der sich vor allem für die Urlaubssaison eignet und für all jene, die genauso gern Muscheln sammeln wie wir. 

 

Für unsere kleine Sommerbastelei benötigt ihr nicht mehr als die folgenden 4 Dinge: 

  • ein weißes Blatt Papier oder Tonkarton
  • Muscheln
  • Klebstoff oder Heißkleber (von dem sich die kleinen Kinderhände besser fernhalten)
  • Wachsmalstifte oder große Buntstifte

 

mehr lesen

Vorschulübungen mit Zahlen

Die Vorschulzeit rast gerade an uns vorbei. In einigen Bundesländern hat die Schule schon angefangen, bei uns hier in Spanien geht sie Mitte September wieder los. Bis dahin haben wir so einiges vor. Mein Kind startet mit einer Situation in die Schule, die ein bisschen Feingefühl erfordert. Er hatte jetzt anderthalb Jahre Zeit, gleich zwei Sprachen auf einmal - Spanisch und Katalanisch - zu lernen und hat das mit Bravour gemeistert. Er war bis jetzt in der Vorschule, in der die Kinder hier schon die ersten Lese- und Rechenerfahrungen sammeln. Ich glaub, wenn man gerade damit beschäftigt ist, überhaupt erstmal die Sprache zu lernen, ist das gar nicht so einfach. Schon allein das Verstehen dessen, was der Lehrer will, erfordert doppelte Konzentration und dann soll man noch zusätzlich Rechnen, Schreiben und Lesen lernen? Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass so ein kleiner Knopf damit viel zu tun hat. Aus diesen Gründen war und ist bei uns das Vorschultraining daheim besonders wichtig und fällt jetzt in den Ferienwochen auch besonders intensiv aus. Wie aber geht das, ohne dass dabei die Ferien flöten gehen? Na ja, erstmal mit viiiiiieeeel Geduld, einer großen Prise Humor und ganz vielen, tollen Materialien. Schon seit einigen Monaten begleitet uns auf diesem Weg die Zeitschrift Olli und Molli Vorschule. Ich kannte die "Olli und Molli" und war von ihr immer sehr begeistert. Die gibt es übrigens sogar hier in Katalonien und natürlich haben wir sie sofort in katalanischer Variante abonniert. Hier hat sie den großen Vorteil, dass die Geschichte per App als Hörbuch abgerufen werden kann. So kann auch ich gleich mitlernen. Nun aber zurück zur Olli und Molli Vorschule. Sie soll Kinder zwischen 5 und 7 Jahren in sechs Ausgaben auf die Schule vorbereiten und hält allerhand Übungen und Spiele für die Kinder sowie Informationen für die Eltern parat. Ich hätte auf die Zeitschrift nicht verzichten wollen. Schließlich ist es gar nicht so schwer, selbst immer die für das Alter passenden Aufgaben und Spiele zu finden und die dann auch noch abwechslungsreich zu gestalten. Was mir schon an der Olli und Molli immer gut gefallen hat, waren die einfach nachzuvollziehenden Anleitungen und die gut im Alltag realisierbaren Basteleien. Das ist auch bei der Vorschul-Zeitschrift nicht anders. Eine Übung, die ich hier gefunden habe und die uns mit den Zahlen ein ganzes Stück weitergebracht hat, obwohl sie ganz simpel scheint, möchte ich euch heute vorstellen. 

 

Zahlen erkennen leicht gemacht

mehr lesen 0 Kommentare