Rote Beete mal anders

Rote Beete gehört für viele Kinder nicht gerade zum Lieblingsessen. Allerdings gibt es Rezepte, die selbst bei Kindern für Begeisterung sorgen. Zwei davon will ich euch heute verraten.

Rote Beete mit Ziegenkäse und Früchtespaß

Hier in Spanien gibt es in jedem Supermarkt "Membrillo", Quittenpaste, die sich auch ganz einfach aus frischen Quitten, Zucker und Wasser selbst herstellen lässt. Ich habe der Einfachheit halber für ein schnelles Abendessen Membrillo aus dem Supermarkt verwendet. Rote Beete  könnt ihr für das Rezept entweder selber kochen und schälen, was dem Geschmack sehr zu Gute kommt, oder ihr kauft sie bereits gekocht. Sie ist im Kühlregal fertig und ohne Zusatzstoffe oder Zucker erhältlich. Die gekochte rote Beete schneidet ihr in fingerdicke Scheiben und richtet sie auf einem großen Teller an. Dann belegt ihr die rote Beete mit je einer Scheibe Ziegenkäse. Darauf gebt ihr einige Tropfen Balsamico und etwas frisch gemahlenen Pfeffer. Ich selbst habe auf Salz und Öl verzichtet, wer mag, kann es aber natürlich hinzufügen. Gekrönt wird die Kreation aus roter Beete und Ziegenkäse mit einem Stück Membrillo.


Hier noch einmal die Zutaten:

rote Beete

Ziegenkäse (1 Rolle)

Membrillo

Pfeffer (am besten rosa Pfeffer)

Balsamico


Wer gern auf Zucker verzichten möchte, kann natürlich auch ein Fruchtmus ohne Zucker einkochen oder versuchen, die rote Beete mit frischen Früchten, wie Feigen oder Granatapfel zu verfeinern.

Rote Beete - Salat mit gerösteten Walnüssen und Frühlingszwiebel

Nicht ganz so ausgefallen, aber nicht minder lecker ist ein Salat aus roter Beete mit Walnüssen und Frühlingszwiebeln. Hierfür schneidet ihr gekochte rote Beete in dicke Stücke. Die Walnüsse röstet ihr in der Pfanne ohne Fett oder Öl kurz an. Die Frühlingszwiebeln schneidet ihr nach dem Waschen in Ringe. Ihr mischt Walnüsse, Frühlingszwiebeln und rote Beete in einer Schüssel und schmeckt den Salat mit hochwertigem Olivenöl, Balsamico und Pfeffer und Salz ab. Besonders lecker ist der Salat auch, wenn ihr Kürbiskernöl anstelle von Olivenöl verwendet. Dieses sollte, ebenso wie das Olivenöl, kaltgepresst sein.


Die Zutaten:


rote Beete

Walnüsse

Frühlingszwiebeln

Salz

Pfeffer

Öl

Balsamico


GUTEN APPETIT!!!


Vielleicht habt ihr auch ein tolles Rezept mit rote Beete und habt Lust, es mit uns zu teilen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0