Apfelmus - schnell und einfach selbstgemacht

Mit Mango wird Apfelmus zum Liebling der Kinder

Geht dir das auch so - Apfelmus ist eigentlich schnell und einfach selbstgemacht. Dann suchst du aber doch nach Rezepten, fängst an zu blättern, zu messen und zu wiegen. Oder du versuchst es einfach "frei Schnauze" und stellst dann fest, dass statt cremigen Apfelmuses eine Fruchtsuppe entsteht. Mit dem richtigen Rezept gelingt leckeres Apfelmus im Handumdrehen - ohne Zucker versteht sich.


Bei uns steht Apfelmus schon vom ersten Babybrei an auf dem Küchentisch. Dabei habe ich es (fast) immer selbstgemacht und auf Zucker grundsätzlich verzichtet. Inzwischen mag das Apfelmus die ganze Familie - ob zum Eierkuchen, als Nachtisch, zum Abnehmen mit Quark vermischt oder einfach so. Da ich das Apfelmus möglichst schonend kochen und auf Zucker verzichten möchte, koche ich es nicht klassisch ein. Ich verarbeite es schonend. Dadurch hält es sich einige Tage im Kühlschrank oder ich friere es einfach ein.

Zutaten für Apfelmus ohne Zucker

Ich fülle das fertige Apfelmus in saubere Marmeladengläser. Für circa drei Marmeladengläser brauchst du, je nach Größe versteht sich, die folgenden Zutaten:

  • 4 Äpfel
  • 1 Mango
  • 100 ml Wasser (ein halbes kleines Trinkglas voll)

Für die Zubereitung benötigst du einen Topf mit Deckel, einen Kochlöffel zum Rühren, einen Pürierstab und Gläser oder Schüsseln zum Abfüllen.

So bereitest du das Apfelmus zu

Beim Dünsten bleiben Vitamine erhalten.
Beim Dünsten bleiben Vitamine erhalten.
  1. Du schälst die Äpfel so dünn wie möglich. Dann schneidest du sie in Stücke. Da das Apfelmus püriert wird, müssen die Stücke nicht gleichmäßig groß sein.
  2. Gib die Apfelstücke in einen Topf und füge das Wasser hinzu.
  3. Bring die Äpfel auf dem Herd zum Kochen und stelle die Temperatur dann so weit wie möglich herunter. Das Wasser sollte nur noch leicht köcheln.
  4. Dünste die Äpfel genau so lange, wie sie brauchen, um weich zu werden. Bei mir sind das in der Regel fünf bis zehn Minuten. Danach stellst du den Herd aus und nimmst den Topf vom Herd.
  5. Schäle die Mango und trenne das Fruchtfleisch vom Kern. Schneide das Fruchtfleisch in Stücke. Diese fügst du den gedünsteten Äpfeln hinzu. Da die Mango schon weich ist, koche ich sie nicht mit.
  6. Püriere die Äpfel und die Mango und fülle sie in Schüsseln oder Gläser um. Sobald das Apfelmus abgekühlt ist, stellst du es in den Kühlschrank. (Bei uns schafft es ein Glas meistens nicht bis dorthin :-))

Tipp zum Einfrieren

Wenn du auf Plastik oder Tüten zum Einfrieren verzichten willst, kannst du Gläser problemlos einfrieren. Wichtig hierbei ist nur, dass das Glas nicht randvoll ist, sondern der Inhalt Platz zum Ausdehnen hat. So kannst du nicht nur Apfelmus einfrieren, sondern zum Beispiel auch Frischmilch und viele andere Leckereien.


Hat dir mein Beitrag gefallen und möchtest du informiert werden, sobald ein neues Rezept, Ideen zum Basteln mit Kindern oder Empfehlungen für Kinderbücher erscheinen? Dann folge mir einfach auf Facebook und schenk mir dein "Gefällt mir".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0