Ein Elefant auf meiner Hand

von Lucie Albon

ab 3 Jahren

 

 

""Ein Elefant auf meiner Hand" " von Lucie Albon ist ein Kinderbuch, das mit einem einmaligen Layout besticht. Die junge, französische Illustratorin und Autorin hat eine Geschichte geschaffen, die einem Fingertheater gleicht. Seit ihrem Studium an der École Supérieure des Arts Decoratifs in Straßburg überrascht sie ihre jungen Leser immer wieder mit ausdrucksvoll illustrierten Kinderbüchern. 

Fingerfarben für Kinderbücher

Auf Händen und Fingern sind Figuren entstanden, die anders sind. Sie erzählen von einem Elefanten, der Schluckauf hat und deshalb allein leben muss. Sie erzählen von Freundschaft, von Empathie und Fantasie. Neben der Geschichte "Ein Elefant auf meiner Hand" umfasst das Buch noch vier weitere Geschichten. "Ein Zebra auf meiner Hand" erzählt von einem musikalischen Zebra, das in einer Gewitternacht Noten auf dem Fell seiner Zebra-Freundin notiert. In "Ein Krokodil auf meiner Hand" trifft ein von Karies geplagtes Krokodil mit einer Vorliebe für Süßigkeiten auf einen Zahnarzt. "Eine Gazelle auf meiner Hand" handelt von einer Gazelle, die unter Giraffen lebt und auch endlich einmal Beachtung finden möchte und "Die Gans auf meiner Hand" entrinnt immer wieder dem Kochtopf. Am Ende des Buches finden sich Anleitungen, wie Kinder (und Erwachsene) ihr eigenes Fingertheater gestalten können und regen somit zum Nacherzählen und Spielen an. Aus dem Französischen übersetzt wurde das Buch von Anke Thiemann. Für Kinder ab 3 Jahren.


Lucie Albon: Ein Elefant auf meiner Hand. Gerstenberg, Hildesheim 2009.

Bildquelle: Gerstenberg Verlag

Kommentar schreiben

Kommentare: 0