Weihnachtskarten selber basteln

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir rennt vor Weihnachten jedes Jahr die Zeit davon. Und das, obwohl ich weder meine Wohnung weihnachtlich dekorieren noch Einkaufsbummel zum Kaufen der Geschenke veranstalte. Weihnachtskonzert, Weihnachtsbasteln in Schule oder Kindergarten, Plätzchenbacken - das alles lässt sich dann doch nicht vermeiden. Hinzu kommen die Weihnachtskarten, die auch noch verschickt werden wollen. Also haben wir kurzen Prozess gemacht und das tägliche Basteln und Malen in eine Weihnachtskarten-Session verwandelt. Kaum zu glauben, aber aus dem, was ihr im Bild unten seht und ein paar weiteren Kleinigkeiten, haben wir tatsächlich Weihnachtskarten selber basteln können.

Weihnachtskarten mit Kindern basteln - ein Schneemann

Wollt ihr eure Weihnachtskarten selber basteln, braucht ihr lediglich:

Basteln mit Kindern - so einfach wie möglich

Bei mir steht beim Basteln mit Kindern nie wirklich das Endprodukt im Mittelpunkt. Klar, es gibt wuuuunderschöne Fotos von Bastelarbeiten im Internet. Aber meinem Kind fehlt für viele Dinge einfach noch die Geduld und ich bin schon froh, dass wir täglich Basteln und Malen können und er sich so super auf die Schule vorbereitet. Da schau ich weder beim Schneiden noch beim Vorzeichnen genau auf Striche und Linien. Unsere gebastelten Weihnachtskarten sind daher auch eher witzig als perfekt geworden. Der Schneemann beispielsweise hat einfach schnell zwei statt drei Kugeln bekommen und meine vorgezeichneten Sterne sind nicht besonders symmetrisch. Verschickt haben wir sie trotzdem alle mit viel Stolz und sie sind bisher alle mit ungemeiner Freude entgegengenommen worden. Das beste daran: Wir hatten wahnsinnig viel Spaß beim Basteln.

 

Ich habe alle kleinen Teile vor dem Basteln zurechtgeschnitten, sodass mein Kind nur noch die großen Teile ausschneiden musste und sich dann sofort ans Aufkleben und Verzieren machen konnte. Ältere Kinder können natürlich auch schon schwierigere und kleinere Formen selbst ausschneiden.

Anleitung für die Schneemann-Karte

Für den Weihnachtsmann nehmt ihr hellblauen Tonkarton und schneidet daraus eine einfache oder eine Doppelkarte aus. Ich nehme immer die Maße von den Briefumschlägen, die wir gerade parat haben. Dann malt ihr zwei Kugeln auf weißes Tonpapier. Sie sollten zusammen so groß sein, dass sie auf die Karte passen und noch Platz für den Hut bleibt. Den schneidet ihr aus schwarzem Tonpapier aus. Hierfür schneidet ihr einfach ein breites Rechteck, das länger als der Kopf des Schneemanns breit ist aus. Als zweiten und oberen Teil des Hutes dient ein weiteres Rechteck, das an einer Seite abgerundete Ecken hat. Den Schneemann können die Kinder nun auf die Karte kleben. Für den Bauch hat er drei runde Kreise aus schwarzem Papier und für die Nase einen runden, roten Kreis bekommen. Der Mund ist ebenfalls aus rotem Papier entstanden. Als Augen dienen zwei Wackelaugen.  

 

Weihnachtskarte mit niedlichem Weihnachtsmann basteln

Für die Weihnachtsmannkarte braucht ihr zunächst wieder eine Karte aus Tonpapier, die in euren Briefumschlag passt. Dann schneidet ihr aus rotem Papier einen Tropfen aus, der fast so groß wie die Karte ist. Als Einzelteile aus Papier braucht ihr zudem:

  • eine große und drei kleine Wolken aus weißem Papier,
  • ein rosa-farbenes Oval für das Gesicht,
  • zwei kleine Halbkreise für die Hände, die kleiner sein sollten als die kleinen Wolken,
  • für Nase und Mund einen kleinen Kreis und einen kleinen sichelförmigen Mond,
  • einen halbkreis aus grünem Papier, der in das breite Ende des Tropfens passt.

Ihr klebt den Tropfen so auf die Karte, dass die Spitze nach oben ragt. An die Spitze klebt ihr eine der weißen Wolken. Nun klebt ihr den grünen Halbkreis auf. Diesen könnt ihr mit der Aufschrift "Frohe Weihnachten" versehen. An die Ecken des Halbkreises klebt ihr die schwarzen Hände und an deren Ende jeweils eine kleine weiße Wolke. Nun klebt ihr die große Wolke dorthin, wo das Gesicht des Weihnachtsmannes ist. Auf die weiße Wolke kommt das rosa Oval. Dieses verziert ihr nun mit Nase, Mund und Augen - fertig ist der Weihnachtsmann.

 

Anleitung für die Weihnachtskarte mit Sternen

Für die Weihnachtskarte mit den Sternen braucht ihr gelben oder goldenen Tonkarton. Diesen faltet ihr zu einer Doppelkarte.  Auf der Vorderseite zeichnet ihr mit dem Bleistift zwei große Sterne vor und schneidet diese aus. Von innen beklebt ihr die Rückseite der Karte mit rotem Tonkarton oder Papier. So leuchten auf der Vorderseite nun zwei rote Sterne. Ihr zeichnet auf den gelben Tonkarton nun zwei Sterne, die in die Sterne auf der Vorderseite passen, aber kleiner sind. Dafür könnt ihr einfach die zwei ausgeschnittenen Sterne als Vorlage nehmen und sie etwas verkleinern. Die so entstandenen Sterne klebt ihr in die Ausschnitte, also auf die roten Sterne auf der Vorderseite der Karte. Um die zwei großen Sterne herum könnt ihr mit Glitzer weitere Sternchen malen oder Aufkleber mit Sternchen aufkleben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0