Kinderbuch über das Sterben: Adieu, Herr Muffin

von Ulf Nilsson und Anna-Clara Tidholm

ab 4 Jahren

Haben eure Kinder Haustiere? Oder kennen sie Tiere, denen sie sich besonders verbunden fühlen? Fragen eure Kinder euch manchmal, was es bedeutet, tot zu sein? Oder wie es ist zu sterben? Wie erklärt ihr euren Kindern, was Sterben für Menschen oder Tiere bedeutet?

Ich habe den Eindruck, Kinder gehen mit dem Tod viel unbefangener um als Erwachsene. Für sie ist er ein Rätsel unter vielen, die das Leben ihnen bietet. Antworten auf diese Fragen zu finden, ist dennoch schwer.


Herr Muffin hilft beim Abschiednehmen

Ulf Nilsson hat mit „Adieu, Herr Muffin“ ein Kinderbuch geschrieben, das sich mit dem Tod, dem Prozess des Sterbens und mit Emotionen wie Traurigkeit und Melancholie befasst. In der ihm eigenen, schlichten, ausdrucksstarken, direkten und zugleich einfühlsamen Sprache erzählt er von einem Meerschweinchen, dessen Tage gezählt sind.

 

Herr Muffin, ein altes Meerschweinchen von fast sieben Jahren, lebt in einem „umgedrehten blauen Karton“. Er hat einen Briefkasten, in dem er täglich Post in Form einer Mandel oder eines Stücks Gurke erhält. Eines Tages bekommt er sogar einen Brief. Ähnlich, wie bei Menschen mit zunehmendem Alter, bei denen die Erfüllung alltäglicher Pflichten an Bedeutung gewinnt, kommt Herr Muffin seiner Aufgabe nach, die Post zu holen, „egal, wie krank“ er ist. Begleitet von den mal traurigen, mal sonnendurchfluteten Illustrationen von Anna-Clara Tidholm lässt Herr Muffin sein erfülltes Leben Revue passieren. Schließlich findet er, zusammen mit seinen Habseligkeiten, seine letzte Ruhe in einem mit Moos ausgekleideten Karton.

 

Die Geschichte geht traurig, aber ehrlich mit dem Tod um. Die Briefe, die Herrn Muffins letzte Stunden begleitet, greifen die Gedanken auf, die Kinder in derartigen Situationen haben mögen. Der schwedische Kinderbuchautor verzichtet gleichwohl darauf, abschließende Antworten auf diese Fragen zu geben – ebenso wenig, wie es das Leben selbst vermag. Derart kann jeder selber nach einer Art suchen, mit Trauer, Verlust und Tod umzugehen. Im Jahr 2002 ist "Adieu, Herr Muffin" in Schweden mit dem August-Strindberg-Preis ausgezeichnet werden.

 

Ulf Nilsson, Anna-Clara Tidholm: Adieu, Herr Muffin. Moritz Verlag, Frankfurt am Main 2003.

 

Bildquelle:

http://www.moritzverlag.de/index.php?article_id=72

Kommentar schreiben

Kommentare: 0