Basteln mit Müll

Autos und Flugzeuge aus Tetrapacks

Wundert ihr euch auch manchmal darüber, wie viel Müll eine kleine Familie so produzieren kann? Macht ihr euch Gedanken darüber, wie ihr den Müll reduzieren könnt? Leere Tetrapacks in Spielzeug verwandeln ist eine Möglichkeit, dem Müllberg Herr zu werden. Außerdem macht das Basteln mit all dem Plastikmüll unglaublich viel Spaß, ist preiswert und regt die Phantasie an...

 

Materialliste

  • leere Tetrapacks (klein oder groß) oder leere Plastikflaschen
  • Holzspieße
  • Dekomaterialien (Moosgummi, Knöpfe, Papier, Tapes)
  • Strohhalme
  • Bastelkleber
  • Holzspieße
  • Hammer und ggf. Nägel
  • Klebeband
  • leere Deckel von Plastikflaschen

Für ein Auto aus Müll schneidet ihr zunächst ein kleines Viereck an drei Seiten in den Tetrapack ein. An der Seite, die die Frontseite des Autos werden sollte, knickt ihr den ausgeschnittenen Teil zu einem Dreieck. Dieses stellt die Frontscheibe dar. Wir haben sie mit Klebeband fixiert. Ihr könnt aber auch Bastelkleber oder doppelseitiges Klebeband nehmen. Schick sieht solch ein Tetrapack-Auto auch aus, wenn man es vorher anmalt oder mit bunten Tapes beklebt. Mein Kind fand die Kakaopackung allerdings hübscher und wollte auf keinen Fall auf das "Cacaolat-Design" verzichten.

 

Nun schlagt ihr mit dem Hammer und einem Nagel in die Mitte der Deckel (für ein Auto benötigt ihr vier Stück) ein Lock. Mein Sohn fand es super, den Hammer selbst benutzen zu können, mein Daumen konnte darüber allerdings nicht lachen ;-)

 

An die Unterseite der Packung klebt ihr zwei Stohhalme, die etwas länger sein sollten, als der Tetrapack breit ist.

 

Durch die Strohhalme werden die Holzspieße gesteckt, die an den Seiten mit den Deckeln versehen werden. Die Spitze der Holzspitze habe ich einfach mit der Schere abgeschnitten. Wenn das Loch in den Deckeln schmal genug ist, müssen die Holzspitze nicht weiter fixiert werden.

 

Nun haben wir dem Auto mit Moosgummi noch ein paar Lichter und Blicker verpasst und schon konnte das wilde Rennen starten.

 

Mein Kind fand, Autos allein sind ganz schön langweilig und hat sich deshalb gleich noch dieses tolle Flugzeugmodell ausgedachte. Das Schöne am Basteln mit leeren Verpackungen ist, dass der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind. Wir haben für die Zukunft noch einen Roboter und eine Rakete geplant. Und ihr? Habt ihr Lust bekommen, leere Verpackungen zu horten und gleich mit dem Basteln anzufangen?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0