Die Mona - eine katalanische Tradition zu Ostern

Ostern ist zwar schon vorbei, aber wie ihr in den Bildern sehen könnt, genießen wir gerade noch die letzten Überreste davon. Ich will die Gelegenheit nutzen und euch von einer typisch katalanischen Tradition zu Ostern berichten. Am Ostermontag, dem "día de la mona", der hier in Barcelona Feiertag ist, schenken die Paten ihren Patenkindern, manchmal auch die Großeltern ihren Enkeln die "Mona". Die Mona ist ein Kuchen, der mit Federn, Schokoeiern oder Figuren verziert ist. Es kann sich auch um eine Komposition ganz aus Schokolade handeln. Eigentlich sind der Phantasie wenig Grenzen gesetzt und beim Bummeln durch das Zentrum von Barcelona findet man die verschiedensten Ausführungen - allerdings auch zu kräftigen Preisen. Schokofiguren, die in einer ganzen Landschaft aus Schokolade angeordnet sind, sind ebenso typisch, wie Torten oder relativ schlichte Kuchen.

 

Da bei uns weder Paten noch Großeltern greifbar sind, hat mein Kind eine selbstgemachte Mona bekommen. Ich finde, der Aufwand hat sich gelohnt und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

300x250:GIF
So sieht eine Mona ganz aus Schokolade aus - zu bewundern in den Schaufenstern der Altstadt von Barcelona.
So sieht eine Mona ganz aus Schokolade aus - zu bewundern in den Schaufenstern der Altstadt von Barcelona.
Und so sah unsere Mona im letzten Jahr aus - ebenfalls ganz aus Schokolade
Und so sah unsere Mona im letzten Jahr aus - ebenfalls ganz aus Schokolade

Kommentar schreiben

Kommentare: 0