Barcelona mit Kindern

Museo de la Xocolata - das Schokoladenmuseum

Ich werde ganz oft gefragt, was man mit Kindern in Barcelona machen kann. Manchmal ist das für mich schwierig zu beantworten, denn schließlich leben wir hier. Das ist eine ganz andere Situation als die von jemandem, der nur wenige Tage hat, um die Stadt zu erkunden. Ein Tipp, der aber eine tolle Lösung für Regentage bietet, ist das Schokoladenmuseum von Barcelona, das Museo de la Xocolata. Schon die Eintrittskarten sind ein voller Erfolg - kleine Schokoladentafeln mit Code, der den Eingang öffnet. Kinder unter sieben Jahren können übrigens kostenlos ins Museum.

 

Für alle, die Spanisch oder Katalanisch sprechen, lohnt sich eine Führung. Aber auch ohne Führung erfährt man viel über die Schokolade - wie die Kakaobohnen wachsen, wo die Schokolade eigentlich herkommt und wie sie zu uns nach Europa gelangt ist. Überall findet man Hinweistafeln in den Sprachen Spanisch, Katalanisch und Englisch. Der große Hit für die Kinder sind aber die riesigen Schokoladenfiguren. Angefangen beim großen, weißen Gorilla über Messi ganz aus Schokolade bis hin zu verschiedensten Comic-Gestalten ist alles dabei. Wir durften gerade eine Sammlung von Star-Wars-Figuren bewundern. Da war der Tag natürlich gerettet!

 


728x90:GIF

Öffnungszeiten und Preise

Das Museu de la Xocolata öffnet montags bis samstags von 10 Uhr bis 19 Uhr. Sonntags hat es von 10 Uhr bis 15 Uhr geöffnet. Eine Eintrittskarte kostet 6,- Euro. Ermäßigung gibt es unter anderem für Studenten und Senioren. Kinder unter sieben Jahren brauchen keinen Eintritt zahlen. Kostenlos ist der Eintritt auch für alle, die im Besitz der BCN Card sind. Ein kleiner Tipp für alle, die in Barcelona wohnen oder länger hier sind: Im Museum werden tolle Aktivitäten für Kinder und Familien angeboten, zum Beispiel ein Workshop "Malen mit Schokolade". Die Teilnahme sollte man vorab im Museum oder per Internet auf der Homepage des Museums reservieren.