Gastartikel: Reisen mit Kindern

Mit Kindern auf Reisen – unterhaltsame Spiele gegen Langeweile

Egal, wohin die Reise gehen soll: Der Nachwuchs auf der Autorückbank, im Zugabteil oder im Flugzeug klagt allzu schnell über Langeweile. Kein Wunder, denn oftmals müssen die Kleinen über mehrere Stunden stillsitzen, bis das ersehnte Urlaubsziel erreicht ist. Für Spaß und Ablenkung während der Reise sorgen unterhaltsame Reisespiele und andere kleine Unterhaltungs-Highlights. 

 

Reisespiele für mehr abwechslung

Nörgeleien verhindert man am besten mit einem geeigneten Entertainment-Programm: Denk- und Ratespiele sind grundsätzlich die perfekte Wahl bei jeder Reise, um Quengler bei Laune zu halten. So sorgt z. B. „Reise-Bingo“ für jede Menge Spaß im Auto: So werden bei zwei bis drei Spielern jedem eine Ampelfarbe zugewiesen. Bei einer passierten Ampel, die „Rot“ zeigt, bekommt Spieler 1 einen Punkt, bei „Gelb“ Spieler 2 usw.  Jeder hält also Ausschau nach der zugewiesenen Ampelfarbe und zählt laut. Dieses Spiel lässt sich auch angepasst im Zug durchführen: So können Kräne oder Lastwagen gezählt sowie Kirchen oder Tunnel Punkte bringen. Gewonnen hat der Spieler mit den meisten Punkten. Neben dem Unterhaltungsfaktor fördert dieses Spiel auch die geistigen Fähigkeiten der Kleinen. Mit Reisespielen dieser Art bringen die Eltern einerseits Schwung in die Fahrt. Andererseits können sie auf geschickte Weise Bereiche wie Wissen, Konzentration sowie Kreativität und Gedächtnis trainieren. Haben Eltern eine bunte Vielfalt solcher Spielideen parat, zaubern sie in jedem Moment das richtige Unterhaltungsprogramm hervor. Soll es ein wenig kniffliger sein, lassen sich die Schwierigkeitsgrade bei einigen Spielen mit kleinen Ergänzungen oder Regeländerungen modifizieren, sodass sie sich für Groß und Klein eignen.

Spielelust statt Reisefrust

Es müssen nicht immer nur Spiele sein: Auch ein gutes Hörbuch oder eine geeignete App lassen die Stunden im Nu vergehen. Für Kinder, die nur schwer stillsitzen können, eignet sich vielleicht eine kleine Bastelstunde? Aus einem Pfeifenreiniger lassen sich beispielsweise die schönsten Formen und Figuren knoten. Zudem sind diese derart klein, dass sie selbst in den überfülltesten Koffer hineinpassen. Um die Stimmung zu heben, sollten Eltern gelegentlich auch auf spezielle Wünsche ihrer Kinder eingehen: Wenn Eis normalerweise nicht auf dem Speiseplan steht, kann im Urlaub ruhig eine Ausnahme gemacht werden. Bringt man die Lieblingssorte von der Raststätte mit, vergisst jedes Kind den Frust über die Fahrtzeit.

Zudem stehen kleine Überraschungspakete bei Kindern immer hoch im Kurs: Nach bestimmten Etappen überraschen die Eltern die Kleinen einfach mit einem Päckchen mit kleinen Spielzeugen oder einer süßen Leckerei. Mit diesen Spielen und Unterhaltungsmöglichkeiten durchbricht man immer wieder die eintönige Fahrt und hebt die Stimmung, um optimal in den Urlaub starten zu können.

 

Autorin: Lina Korb

Die Bilder wurden von der Autorin gestellt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0