Cadaqués: Fischerdorf-Romantik an der Costa Brava

Der Winter hat noch gar nicht richtig angefangen und bei mir macht sich schon wieder die Reiselust bemerkbar. Höchste Zeit, ein paar Reiseziele für den Sommer ins Auge zu fassen, meint ihr nicht? Hier in Spanien muss man glücklicherweise gar nicht so lange warten, bis sich wieder die schönen, warmen Sonnenstrahlen ausbreiten und kann bereits im März die ersten Urlaubsziele ins Auge fassen. An der Costa Brava zum Beispiel gibt es ein paar Ecken, die traumhaft schön sind und die vor allem außerhalb der Hauptreisezeit einen Besuch wert sind. Einer meiner absoluten Favoriten ist der Ort Cadaqués. Das alte Fischerdorf bezaubert mit engen Gassen, weiß getünchten Häusern und natürlich dem Meer. Ein paar Eindrücke von meiner letzten Reise in den Norden Kataloniens findet ihr hier. 

 


Der kleine Strand in Cadaqués hat Kieselsand, der anders als vielerorts nicht weich und fein ist. Dafür bietet die Bucht einen traumhaft schönen Blick aufs Meer und ist, sofern man nicht gerade im Juli oder August hier ist, nicht so voll. 

 

 

 

In Cadaqués strahlt die Sonne so hell, dass man ohne Sonnenbrille und Sonnenhut tatsächlich nur schlecht auskommt. Vor allem wer helle Haut hat, wird schnell merken, dass Sonnencreme spätestens nach einer halben Stunde nicht mehr ausreicht. An der Strandpromenade entlang gibt es neben den typischen Touristenläden kleine Boutiquen, in denen wunderschöne Hüte angeboten werden. Ich bin absolut kein Hutfan und habe mich jahrelang gegen einen Strohhut durchgesetzt. In Cadaqués allerdings gibt es so hübsche Läden, dass ich hier am Ende doch einen Hut erstanden habe, für den sich meine Haut am Ende bedankt hat und den ich im Winter mit viel Wehmut verstaut habe. 

 

 

Überall in Cadaqués sind die Häuser mit einer üppigen Blütenpracht versehen. Zusammen mit den häufig blau gestrichenen Fenstern und Türen vor den weißen oder hellgelben Fassaden leuchtet der Ort damit in den herrlichsten Farben und macht Lust darauf, hier die ganze warme Jahreszeit zu verbringen. 

 

Auf keinen Fall möchte ich euch diesen kleinen Gesellen vorenthalten! Hierbei handelt es sich um einen Mauergecko. Der macht es sich gern auf Mauern gemütlich, mag aber auch alte Olivenbäume gern. Hier auf der weißen Wand kann er herrlich Wärme tanken, muss sich aber vor Katzen in Acht nehmen. 

 

Cadaqués ist aber nicht nur für seine tolle Lage, die schönen Gassen und Häuser und die idyllische Landschaft, die den Ort umgibt, bekannt. Viele berühmte Künstler, wie Federico García Lorca und Pablo Picasso sind hier bereits gewesen und Salvador Dalí hat als Kind viel Zeit hier verbracht. Wer Cadaqués besucht, sollte daher ein wenig Zeit mitbringen und sich von Land und Kultur verzaubern lassen. 

 

Homepage erstellen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0