Friedolin. Weißt du, wie wertvoll du bist?

von Kerstin Werner

Bei uns war es eine ganze Zeit ruhig. Nun starten wir aber wieder voll durch und haben auch gleich einen ganz besonderen Kinderbuchschatz für euch parat. Wir erleben gerade das erste Schuljahr und sind immer wieder überrascht, wie hart es auf dem Schulhof so zugehen kann. Da kam das Kinderbuch "Friedolin. Weißt du, wie wertvoll du bist?" genau richtig. Natürlich wollen wir euch nicht vorenthalten, was es mit dem kleinen Fisch auf sich hat. Eines sei vorab verraten - er zeigt großen Mut und schafft es, sich direkt in die Herzen seiner Leser zu schwimmen. 

Bildquelle: Eifelbildverlag
Bildquelle: Eifelbildverlag

Anderssein - das ist, wie ihr wisst, wenn ihr öfter hier im Blog landet, für uns allein schon deshalb ein Thema, weil wir als Ausländer in einem anderen Land leben und obwohl wir damit alles andere als eine Ausnahme sind, stolpern wir doch ab und an über die kleinen, feinen kulturellen Unterschiede. Ist das Anderssein schon auf den ersten Blick sichtbar, wird es für Kinder oft noch schwerer. Ob es die Brille auf der Nase, die Farbe der Haut, ein deutlich sichtbares Muttermal oder sonstige Dinge sind, die ein Kind von anderen unterscheiden, wird es oft schon in den ersten Jahren seines Lebens damit konfrontiert. Und wer kann sich nicht daran erinnern, selbst schon einmal Spitznamen wie "Brillenschlange" erhalten zu haben oder gar selbst jemanden so genannt zu haben? Dem kleinen Fisch Friedolin aus dem Kinderbuch "Friedolin. Weißt du, wie wertvoll du bist?" von Kerstin Werner ergeht es ähnlich. Mit seiner dicken Knubbelnase und den roten Sommersprossen unterscheidet er sich deutlich von den anderen Tieren - was diese prompt nutzen, um ihn zu verspotten. Wie gut, dass Friedolins Eltern ihn bestärken und ihm klar machen, dass jedes Tier auf die ein oder andere Weise anders ist und seine Einzigartigkeit eine Stärke ist. Nur, das wissen die anderen Tiere noch nicht. Wie gut, dass Friedolin ebenso ein Herzensöffner ist wie die Autorin, die ihn geschaffen hat! Er entdeckt, wie schön es sein kann, füreinander da zu sein, sich zu helfen und sich ganz einfach so zu nehmen, wie man ist. Das begreifen schließlich auch die anderen Tiere und die gesamte Stimmung auf dem Bauernhof verändert sich. Die Tiere schaffen es dank des kleinen Fisches Friedolin friedvoller und respektvoller miteinander umzugehen und das Kinderbuch lädt schon die Kleinen dazu ein, über ihren eigenen Wert nachzudenken und andere in ihrer Andersartigkeit zu respektieren.

 

 

Kerstin Werner: Friedolin. Weißt du, wie wertvoll du bist. Eifelbildverlag. Daun 2017.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Erika Auberger (Samstag, 20 Mai 2017 11:40)

    Wie schön :-) treffender kann man Friedolin kaum beschreiben :-) <3
    Ich liebe dieses Buch :-) <3

  • #2

    Sabrina (Samstag, 01 Juli 2017 19:55)

    Danke, Erika! Ich freu mich, dass dir die Rezension gefallen hat. Wir sind auch immer noch ganz verliebt in den kleinen Fisch :-)